LcS kann eine Modulation der natürlichen Killer-Zellaktivität bei Rauchern herbeiführen

Hintergrund
Rauchen reduziert die Aktivität der natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) signifikant. Die NK-Zellaktivität ist jedoch u.a. wichtig für das Erkennen und Eliminieren von Tumorzellen.

Placebo-kontrollierte doppelblinde Studie
Gesunde Raucher (n=99) erhielten drei Wochen lang ein probiotisches fermentiertes Getränk mit 4 x 1010Lactobacillus casei Shirota oder ein Placebo. Vor und nach der Intervention wurden die mononukleären Zellen des peripheren Bluts auf ihre NK-Zellaktivität analysiert. Die Anzahl der durchschnittlich gerauchten Zigaretten wurde aufgezeichnet. Diese waren in beiden Gruppen vergleichbar.

Ergebnisse
Es zeigte sich eine inverse Korrelation zwischen der Anzahl gerauchter Zigaretten und der individuellen NK-Zellaktivität: Je mehr Zigaretten der Proband rauchte, desto geringer war seine NK-Zellaktivität. Der Anteil der NK-Zellen unterschied sich jedoch nicht siginfikant zwischen der Probiotika- und Placebo-Gruppe. In der Probiotika-Gruppe war die durchschnittliche NK-Zellaktivität signifikant höher als in der Placebo-Gruppe (p = 0,02; adjustiert auf die Anzahl durchschnittlich gerauchter Zigaretten).

Fazit
Diese Studie zeigt, dass Lactobacillus casei Shirota bei Rauchern die NK-Zellaktivität wiederherstellen kann.

Originalpublikation
Morimoto K et al .(2005). Modulation of natural killer cell activity by supplementation of fermented milk containing Lactobacillus casei Shirota in habitual smokers. Prev Medicine 40: 589-594 (PubMed)