Lactobacillus casei Shirota bei Übergewicht mit Prädiabetes

Im prädiabetischen Zustand liegen die Blutzuckerwerte bereits über dem Normalwert. Ob eine probiotische Intervention mit Lactobacillus casei Shirota Blutzuckerkontrolle und Fettstoffwechsel bei prädiabetischen Patienten mit Übergewicht beeinflussen kann, untersuchte eine Pilotstudie.

Erhöhte Blutzuckerwerte 1-2 Stunden nach Nahrungsaufnahme, eine postprandiale Hyperglykämie, weisen auf einen prädiabetischen Zustand hin. Körperzellen werden unempfindlicher gegenüber dem Hormon Insulin, die Blutfettwerte (Triglyceride und Cholesterin) verändern sich. Übergewicht zählt hier zu den größten Risikofaktoren, auch eine veränderte Darmmikrobiota wurde bereits beschrieben.

Japanische Wissenschaftler untersuchten nun, inwieweit eine Gabe von Lactobacillus casei Shirota (LcS) die Blutzuckerkontrolle und den Fettstoffwechsel im prädiabetischen Zustand beeinflusst. In einer doppelblinden Placebo-kontrollierten Studie erhielten 98 männliche Teilnehmer mit erhöhtem Body Mass Index von ≥25 kg/m2 sowie postprandialen Blutzuckerwerten über ≥180 mg/dl 8 Wochen entweder fermentierte Milch mit LcS (>1.0 × 1011 CFU, n=48) oder ein Placebo (n=50).

Die Auswertungen der Zuckertoleranztests, welche die Rate des Zuckerabbaus im Blut messen (postprandiale Glukose im Blutplasma), ergaben keinen signifikanten Unterschied zwischen der Placebo- und LcS-Gruppe. Allerdings verbesserte sich nach 8 Wochen unter LcS der postprandiale 1-Stunden Wert. Der Blutzuckerwert nahm nach Zuckerkonsum im Vergleich zu Studienbeginn signifikant ab (p=0,036), unter Placebo war dies nicht der Fall. Auch die Glykoalbumin- und HbA1c-Werte im Blutplasma sanken in der LcS-Gruppe nach 8 Wochen signifikant im Vergleich zu Studienbeginn (p=0,002 und p=0,006), nicht aber in der Placebo-Gruppe. Die Insulin-Sensitivität sowie Insulinsekretion veränderten sich durch die Intervention nicht.

Die Werte des Fettstoffwechsels konnten durch LcS verbessert werden. Gesamtcholesterin (p=0,023) sowie das „schlechte’“ LDL (p=0,022) waren nach 8 Wochen signifikant reduziert im Vergleich zur Placebo-Gruppe. Somit zeigte eine probiotische Intervention im prädiabetischen Zustand einige metabolische Verbesserungen im Fettstoffwechsel, die Auswirkungen auf die Blutzuckerkontrolle waren allerdings begrenzt. Inwieweit die Darmmikrobiota hierbei verändert wird, muss noch in zukünftigen Studien untersucht werden.

Originalpublikation

Naito E, Yoshida Y, Kunihiro S, Makino K, Kasahara K, Kounoshi Y, Aida M, Hoshi R, Watanabe O, Igarashi T, Miyazaki K, Ito H (2018). Effect of Lactobacillus casei strain Shirota-fermented milk on metabolic abnormalities in obese prediabetic Japanese men: a randomised, double-blind, placebo-controlled trial. Biosci Microbiota Food Health 37:9-18.

Informationen für medizinische Fachkreise – Nicht zur Weitergabe an Patienten