Die Darmmikrobiota

In und auf unserem Körper leben viele Millionen Bakterien und andere Mikroorganismen, unsere Mikrobiota.

Die Darmmikrobiota ist ein sehr komplexes Ökosystem, das viele wichtige Funktionen erfüllt und in einem engen Zusammenhang mit unserer Gesundheit steht. Eine Mikrobiota, die vielfältig ist und sich im Gleichgewicht befindet, ist in der Lage ihre Aufgaben bestmöglich auszuführen. Dabei können verschiedene Faktoren dieses Gleichgewicht stärken oder sich negativ auswirken.


Fakten

Über unsere Mikrobiota

Die Gene
unserer Mikrobiota – insgesamt ca. 3,3 Millionen – werden als Mikrobiom bezeichnet. Sie ermöglichen den Mikroorganismen eine Vielzahl zusätzlicher Enzyme zu synthetisieren, die beispielsweise die Verdauung und den Stoffwechsel im Darm unterstützen. Erstmals verwendet wurde der Begriff Mikrobiom von Nobelpreisträger Joshua Lederberg – er erkannte schon sehr früh die Bedeutung für unsere Gesundheit.

Die Anzahl
der Bakterien im gesamten menschlichen Gastrointestinaltrakt ist groß. Es gibt mindestens so viele, wie menschliche Zellen in unserem Körper. All diese Bakterien aneinandergereiht ergäben eine Strecke, die einmal um die ganze Erde reicht.

Der Darm
mit fast siebeneinhalb Metern Länge und als größtes Organ im menschlichen Körper, bietet unserer Mikrobiota einen sehr großen Lebensraum. Seine Oberfläche ist in kleine Falten gelegt und bildet fingerförmige Ausstülpungen. Sie beträgt dadurch über 300 m², etwa so groß wie ein Tennisplatz.

Mehr
Informationen über das Mikrobiom lesen Sie in der Zusammenfassung unseres Yakult Seminars 2017:

„Probiotika und Darmmikrobiota – Aktuelle Erkenntnisse und Bedeutung in der Praxis“
Prof. Dr. Stephan C. Bischoff von der Universität Hohenheim, Institut für Ernährungsmedizin, Stuttgart

Den ausführlichen Bericht können Sie hier kostenlos herunterladen.